Die richtige Sonnenbrille am Steuer

Unsere Augen besitzen einen natürlichen Blendschutz. Ist die Lichteinstrahlung jedoch zu intensiv, kann dies insbesondere für Autofahrer gefährlich werden. Darauf weist das Kuratorium Gutes Sehen e. V. hin. Umso wichtiger ist die richtige Sonnenbrille am Steuer. Zwar passen sich selbsttönende Gläser jeder Sonneneinstrahlung an. Sie werden automatisch dunkler oder heller, wenn sich die Lichtverhältnisse verändern und verstärken zusätzlich das Kontrastsehen. Allerdings sind die meisten selbsttönenden Gläser für Autofahrer ungeeignet. Grund: Mitunter verdunkeln sich die Gläser nicht ausreichend, da bereits die Scheiben des Fahrzeugs einen Teil der Strahlung filtern. Günstiger sind polarisierende Gläser. Diese verhindern den Blendeffekt in der Umgebung. Dadurch erscheinen Landschaft und Umgebung beim Blick in die Ferne kontrastreicher. Polarisierende Gläser eignen sich gut für Autofahrer: Sie filtern von unten einfallendes Blendungslicht, das etwa von flirrenden oder nassen Straßen sowie tiefstehender Sonne verursacht wird.