Erdbeeren frisch genießen

Jetzt haben heimische Erdbeeren wieder Saison. Die roten Früchtchen sind nicht nur lecker, sondern auch rundum gesund: Sie enthalten mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. Daneben liefern sie Folsäure, Vitamin B1 und Vitamin K, Mineralstoffe wie Zink, Kupfer oder Mangan sowie sekundäre Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Polyphenole. Und mit nur 32 Kilokalorien pro 100 Gramm versüßen die Erdbeeren jede Diät. Damit Sie sie so richtig genießen können, sollten Sie ein paar Punkte beachten:

  • Kaufen Sie möglichst nur reife Früchte. Unreife Erdbeeren besitzen nur wenig Aroma und reifen nicht nach. Meiden Sie matschige Ware (Behälter von unten kontrollieren!). Achtung: Erdbeeren sind sehr druckempfindlich; daher die Früchte beim Transport gut schützen.
  • Da sich das Vitamin C sehr schnell abbaut, Erdbeeren möglichst schnell verbrauchen. Ungewaschen und abgedeckt in einem flachen Behälter (verhindert Druckstellen!) an einem kühlen Ort (beispielsweise im Gemüsefach des Kühlschranks) sind sie etwa 2 Tage haltbar.
  • Erdbeeren vor dem Verzehr gründlich, aber behutsam abbrausen. Den Stielansatz immer erst nach dem Waschen entfernen, da sonst wertvolle Inhaltsstoffe mit dem Wasser verloren gehen.
  • Schimmelsporen können sich durch den hohen Wassergehalt schnell auf andere Früchte übertragen. Angeschimmelte Erdbeeren nicht mehr verzehren.
  • Wer Erdbeeren selbst pflücken möchte, sollte dies am besten morgens oder vormittags tun, da die Früchte mit zunehmender Sonneneinstrahlung weicher werden.
  • Erdbeeren lassen sich für den Winter gut einfrieren. Hierzu die Beeren waschen, in einer flachen Schale nebeneinander legen und kurz vorfrieren (verhindert Aneinanderkleben und Verformungen). Anschließend in einen Beutel oder einer Dose ins Gefrierfach legen.