Frauen: Gesünder leben, weniger Schlaganfälle

Mehr Obst und Gemüse essen, weniger rauchen und öfter mal die Treppe nehmen – für Frauen ab 50 kann sich auch ein geringfügig gesünderer Lebensstil auszahlen: Dies senkt nicht nur das Schlaganfallrisiko, sondern verbessert auch die Prognose nach einem Hirninfarkt. Forscher der Harvard Medical School in Boston (US-Bundesstaat Massachusetts) hatten die Daten von mehr als 37.000 Frauen ohne Schlaganfall oder entsprechende Risikofaktoren zu Studienbeginn ausgewertet. Berücksichtigt wurden Rauchen, Alkoholkonsum, Body Mass-Index, körperliche Bewegung und Ernährungsgewohnheiten. Im Verlauf von 17 Jahren traten 867 Schlaganfälle auf. Wie erwartet waren Frauen mit dem ungesündesten Lebensstil am stärksten gefährdet. Doch schon mit wenigen Punkten mehr bei Lebensstilindex  sank  das Risiko für einen Schlaganfall und bleibende Schäden deutlich. (Annual Meeting of the American Academy of Neurology)