Medical Mirror
Allgemein

Hitzewallungen können aufs Gemüt gehen

Wenn Frauen in den Wechseljahren unter leichten Depressionen leiden, können nächtliche Hitzewallungen der Grund sein. Zu dieser Einschätzung kamen US-Forscher vom Brigham and Women’s Hospital. Um die Menopause zu simulieren, nahmen 29 Frauen im Alter zwischen 18 und 45 Jahre ein Medikament ein, das die Östrogen-Produktion in den Eierstöcken für die Dauer von vier Wochen unterdrückte. Vor und nach der Behandlung überwachten die Mediziner Schlaf und Hormonstatus der Teilnehmerinnen. Ergebnis: Frauen, die subjektiv regelmäßig nächtliche Hitzezwallungen empfanden, hatten eine höhere Wahrscheinlichkeit für leichte Depressionen als solche, die nur gelegentlich über Beschwerden klagten. Das Gleiche galt für Frauen, deren Schlaf häufig unterbrochen war. (Journal of Clinical Endocrinology & Metabolism)