Home
Über uns
Medical Mirror
Aktuell
Medizin News
Magazin
Weitere Themen
Abonnement
Veröffentlichungen
Rechercheservice
Autorenaufträge
Referenzen
Links
Kontakt
Impressum
AGB
home - medical-mirror - aktuell - medizin-news - schilddruesenpraeparat-nicht-wechseln.php

Schilddrüsenpräparat nicht wechseln

Schilddrüsenpräparat nicht wechseln

In der Apotheke werden wirkstoffgleiche Präparate zunehmend durch günstigere oder rabattierte Arzneien ersetzt. Doch bei Schilddrüsenhormonen  sollte man darauf achten, dass das Mittel nicht gewechselt wird.

Grund: Levothyroxin (L-Thyroxin) wird hierzulande von elf verschiedenen Herstellern angeboten. Diese können – trotz gleicher Wirkstoffstärke – vom Körper unterschiedlich aufgenommen und verstoffwechselt werden, was einer möglichen höheren oder geringeren Dosis entspricht. Darauf weist der Endokrinologe Dr. Onno E. Janßen aus Hamburg hin. Besonders wichtig sei dies bei Patienten, die eine feine Dosiseinstellung benötigen, wie z. B. nach Schilddrüsenentfernung oder Schilddrüsenkrebs sowie bei Kindern, Schwangeren und alten Menschen. Am besten sollten Patienten schon bei der Rezeptausstellung darauf achten, dass der Arzt das Kästchen „Aut-idem“ (= „oder das Gleiche“ ankreuzt. Dadurch untersagt er dem Apotheker, das Medikament durch ein wirkstoffgleiches Präparat zu ersetzen. (Ärztezeitung)

Erscheinungsdatum: 25.02.2011  Ausgabe: MM-04-11

einen Schritt zurück

Medical Mirror  
Inh. Stella Cornelius-Koch E-Mail: info@medical-mirror.de
Louise-Böhm-Weg 6, 28357 Bremen Tel.: 0421/25 75 282 Fax: 0421/25 75 283