Medizin-News: Was Flecken im Auge bedeuten

Sommersprossen auf der Gesichtshaut mögen lustig aussehen. Doch wer kleine dunkle Flecken im farbigen Teil des Auges (Iris) entdeckt, sollte damit besser zum Augenarzt gehen. Österreichische Wissenschaftler der Universität Graz haben entdeckt, dass sie ein Anzeichen für chronische Sonnenschäden sein können. Zwar seien sie nicht bösartig, berichten die Forscher. Sie können jedoch auf licht-bedingte Augenerkrankungen wie einen Grauen Star (Katarakt), eine Makuladegeneration oder ein entsprechendes Risiko hinweisen.. Die Augenärzte hatten bei über 600 Besuchern eines Freibades die Augen auf mögliche Flecken untersucht. Die Probanden sollten zusätzlich Auskunft über ihre lebenslange UV-Belastung und Sonnenschutzgewohnheiten geben. Wie sich herausstellte, gab es einen Zusammenhang zwischen Augenflecken, zunehmendem Alter und der Anzahl der Sonnenbrände. Diejenigen mit dunklen Augen waren weniger gefährdet, ebenso Teilnehmer, die ihre Augen durch Hut oder eine Sonnenbrille schützten. (Investigative Ophthalmology & Visual Science)