Tel: 0421 / 25 75 282
Pressebüro Gesundheit und MedizinVeröffentlichungenAutorenaufträge
Pressebüro Gesundheit und Medizin

Herzlich willkommen! Als Journalistin für Gesundheits- und Medizinthemen biete ich fundierte Artikel und medizinische Textdienstleistungen für Redaktionen, Verlage, Agenturen, Krankenkassen, Apotheken, Kliniken und Unternehmen aus der Gesundheitsbranche.

Veröffentlichungen

Artikel und medizinische Textdienstleistungen für Redaktionen, Verlage, Agenturen, Krankenkassen, Apotheken, Kliniken und Unternehmen aus der Gesundheitsbranche.

Autorenaufträge

Artikel und medizinische Textdienstleistungen für Redaktionen, Verlage, Agenturen, Krankenkassen, Apotheken, Kliniken und Unternehmen aus der Gesundheitsbranche.

Über uns

Hinter dem “Medical Mirror” steckt auch ein Kopf. Und das ist meiner. Mein Name ist Stella Cornelius-Koch. Hier möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen.

Mein beruflicher Werdegang

Stella Cornelius-Koch

Stella Cornelius-Koch

Schon mit 20 Jahren habe ich mir bei einer Tageszeitung in Bremen meine erste journalistischen „Sporen“ verdient. Vor der Frage „Ärztin werden oder Journalistin?“ habe ich mich – trotz Medizin-Studienplatz – für den Journalismus entschieden und von 1989 bis 1994 in München Kommunikationswissenschaften (mit Spezialisierung auf Medizinjournalismus), Recht und Germanistik studiert. Im Studium habe ich meine Begeisterung für Gesundheit und Medizin vertieft und mich nach einem Zeitschriftenvolontariat und Redakteurstätigkeit als Medizin-Journalistin selbständig gemacht. In dieser Zeit habe ich als freie Autorin für verschiedene Medien geschrieben. Seit 1999 bin ich Herausgeberin und verantwortliche Redakteurin des medizinischen Presse- und Informationsdienstes „Medical Mirror“. Zusätzlich übernehme ich regelmäßig freie Autorenaufträge – hauptsächlich für Magazine und Zeitschriften.

Ein paar aktuelle Arbeitsproben finden Sie hier:

http://www.hkk.de/fileadmin/doc/hkk_mag_2_15/

http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/watte-im-kopf/

http://www.natuerlich-online.ch/magazin/artikel/reizdarm-syndrom-endlich-kehrt-ruhe-ein/

Meine Stärken
Sprach- und Stilgefühl, Einfühlungsvermögen, genaues Arbeiten sowie die Fähigkeit, mich in kurzer Zeit in verschiedene Themen und Fachliteratur einarbeiten zu können, sind meines Erachtens gute Voraussetzungen, um oftmals komplizierte Wissenschaftsthemen auch dem „medizinischen Laien“ verständlich zu machen. Ganz wichtig ist mir dabei der Nutzen für den Leser/die Leserin. Schließlich steht er/sie im Mittelpunkt – nicht ich. Zudem kann ich gut recherchieren, organisieren und auch in schwierigen Situationen Überblick und Ruhe bewahren.

Meine Schwerpunkte
Da ich täglich mit den verschiedensten Gesundheits- und Medizinthemen zu tun habe, ist für mich alles interessant, was dem Menschen hilft, gesund zu bleiben oder zu werden. Folgende Themen liegen mir jedoch besonders am Herzen: Prävention, Stressbewältigung, Frauengesundheit sowie Naturheilkunde und Ernährungsmedizin.

Eines meiner Spezialgebiete ist auch das Thema Stressbewältigung und Entspannung. Hierzu habe ich im Jahr 2009 bei DroemerKnaur/Trias einen Ratgeber veröffentlicht: „Ich bin dann mal entspannt“. Zum Thema „Den eigenen Weg aus der Stressfalle finden“ biete ich auch Seminare und Workshops an. Weitere Informationen hierzu sowie zahlreiche interessante Tipps und Beiträge zum Thema finden Sie auf meinem Stress-abbauen-Blog.

Dass ich nicht zuletzt über eine gehöriges Maß an Kreativität und Phantasie verfüge, davon können Sie sich in meinen Romanen überzeugen.

Die besten Ernährungstipps für Pollenallergiker

Äpfel, Nüsse oder Sellerie bereiten Probleme? Mit gezielten Maßnahmen können Betroffene Kreuzreaktionen vermeiden.

Diät? Erfolgreich abnehmen beginnt im Kopf

Eine aktuelle Umfrage aus den USA zeigt: Nur jeder Zehnte berücksichtigt beim Essen emotionale Zusammenhänge

Die besten Tipps: Einfach gesünder leben

Gute Vorsätze gefasst? Es gibt zahlreiche Verhaltensänderungen, die sich lohnen und leicht in den Alltag integrieren lassen.

Keimlinge und Sprossen: klein, aber oho

Die winzigen Kraftpakete liefern eine geballte Ladung Nährstoffe und damit genau das, was unser Körper im Winter braucht

So finden Sie die richtigen Laufschuhe

Eine gute Dämpfung ist eher eine Frage des Komforts. Wichtiger ist, dass der Schuh die natürliche Laufbewegung unterstützt.