Medical Mirror
Allgemein

Dehnübungen schützen das Herz

Dehnübungen schützen nicht nur vor Verletzungen beim Sport, sondern möglicherweise auch das Herz vor Schäden. Wie italienische Biowissenschaftler der Universität Mailand im Fachblatt The Journal of Physiology berichten, können Dehnübungen  Herzgefäßerkrankungen vorbeugen helfen. Für die Studien absolvierten Freiwillige drei Monate lang fünfmal pro Woche passive Dehnübungen. Dadurch verringerte sich die Steifigkeit der Blutgefäße im Unterschenkel und im Oberarm deutlich. Die verbesserte Durchblutung und Elastizität der Blutgefäße wirkte sich überdies positiv auf den Blutdruck aus. In der Kontrollgruppe ohne Dehnübungen zeigten sich keine Verbesserungen. Wermutstropfen: Die positiven Veränderungen ließen einige Zeit nach Beendigung der Übungen nach. Daher glauben die Forscher, dass regelmäßiges Stretching das  Risiko für Herzerkrankungen und Schlaganfälle senken kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.