Medical Mirror
Allgemein

Immer mehr Plattfüße

Wir Deutschen laufen anscheinend immer häufiger auf Plattfüßen herum. Laut Barmer GEK Arztreport 2016 erhielten 7,7 Prozent der behandelten Patienten im Jahr 2014 die Diagnose Q 66‚ angeborene Deformitäten der Füße‘. Im Vorjahreszeitraum waren es 7,4 Prozent der Versicherten – darunter 8,6 Prozent der Frauen und 6,1 Prozent der Männer. Neben einer Veranlagung kann auch das falsche Schuhwerk Platt-, Spreiz- und Senkfüße begünstigen. Wichtig: Der Schuh muss in Breite und Länge passen, um Beschwerden möglichst zu verhindern. Außerdem sollte das „natürliche Abrollverhalten“ des Fußes gewährleistet sein. Atmungsaktive Materialien schützen den Fuß vor zu viel Feuchtigkeit im Schuh. Die GEK Landesgeschäftsstelle Niedersachsen/Bremen empfiehlt zudem, möglichst oft auf natürlichen Böden barfuß zu gehen.