Medical Mirror
Allgemein

Leichter Mathe lernen mit dem Finger

Kleine Kinder zählen oft mit den Fingern. Dass diese Technik auch in der Schule beim Mathelernen helfen kann, haben australische Wissenschaftler von der Universität Sydney nachgewiesen. Danach konnten Schüler Aufgaben leichter und schneller lösen, wenn sie Teile der Probleme mit einem Finger nachzeichnen konnten. An der Studie nahmen 275 Kinder zwischen neun und 13 Jahren teil. Die Schüler sollten verschiedene unbekannte Geometrie- und Algebra-Aufgaben bewältigen. Dies gelang ihnen mit „Fingereinsatz“ deutlich besser. Die Forscher glauben, dass etwa das Nachzeichnen der Winkel eines Dreiecks mit dem Zeigefinger dazu führt, dass die Information im Gehirn bevorzugt verarbeitet wird. Zudem kann die Technik das Arbeitsgedächtnis entlasten und die Fähigkeit verbessern, komplexe Informationen zu behalten, indem es diese stückchenweise aus mehreren Kanälen zusammenführt.
Die Studie ist auch in den Fachzeitschriften Learning and Instruction und Applied Cognitive Psychology nachzulesen.