Medical Mirror
Allgemein

Richtig vor Mücken schützen

Richtig vor Mücken schützen
Richtig vor Mücken schützen

Mücken sind nicht nur lästig; ihre Stiche können auch äußerst unangenehm sein. Dies gilt insbesondere für „beliebte Mückenopfer“, die häufig und/oder mehrfach gestochen werden. Dass einige Menschen für Mücken attraktiver sind als andere, bestätigt sagt Dr. Jason Pitts, Assistenzprofessor für Biologie an der Baylor University. Der Experte hat untersucht, wie die Plagegeister ihre nächste Blutmahlzeit finden und herausgefunden, dass Geruch ein Hauptfaktor ist, warum Mücken manche Menschen öfter stechen. Demnach besitzen weibliche Mücken, die zur Produktion ihrer Eier bestimmte Eiweiße im Blut benötigen, die Fähigkeit, einen Geruchsstrom (etwa das ausgeatmete Kohlendioxid) über weite Strecken wahrzunehmen. Wer nicht gestochen werden will, sollte sich daher richtig vor Mücken schützen. Hier die wichtigsten Tipps:

Richtig vor Mücken schützen

Vorsicht vor Ventilatoren: Da Mücken keine starken Flieger, helfen sie zwar, sie von menschlichen Opfern „wegzupusten“. Doch gleichzeitig wird mit dem Luftstrom auch der menschliche Geruch verbreitet. Das wiederum kann Mücken selbst von weit her anlocken.

Für Abkühlung sorgen: Neben dem menschlichen Geruch ist für Mücken auch  Wärme sehr attraktiv. So sind die Insekten in der Lage, Temperaturunterschiede auf Oberflächen wahrzunehmen. Daher: Sorgen Sie nach dem Sport oder Freizeitaktivitäten mit einer lauwarmen Dusche für Abkühlung. Tragen Sie atmungsaktive Kleidung. Auch das Schlafzimmer sollte angenehm kühl sein.

Repellents verwenden: Natürliche Mittel wie ätherisches Lavendel, Thymian-, Minz- oder Zitronengrasöl (Citronella), ist einen Versuch wert. Hilft dies nicht: Greifen Sie zu Insektenabwehrmitteln (Repellents) mit dem Wirkstoff DEET. Wie Dr. Pitts herausgefunden hat, schmeckt eine Mücke zuerst die Haut, um zu entscheiden, ob dies ein guter Wirt ist oder nicht. Schmeckt sie DEET, wird sie in den meisten Fällen wegfliegen schmecken.

Spitzenbisszeiten meiden: Typischerweise beißen Mücken in der im Morgengrauen oder der Abenddämmerung, wenn die Sonne auf- oder untergeht. In dieser Zeit sind die Plagegeister am aktivsten. Möchten Sie einen Morgenlauf oder Abendspaziergang machen, sollten Sie sicherheitshalber ein Mückenabwehrmittel auftragen.

Brutstätten reduzieren: Stehendes Wasser im Garten (etwa in Vogeltränken oder Kinderplanschbecken) sollte mindestens einmal pro Woche  geleert werden und Regentonnen mit einem Deckel geschlossen werden. Grund: Sobald eine Mückenlarve schlüpft, braucht sie Mückenlarve etwa eine Woche, um vollständig zu reifen.