Medical Mirror
Allgemein

Sport beugt Rückenschmerzen vor

Bei Rückenschmerzen gilt seit einigen Jahren: be-wegen statt schonen. Und auch zur Vorbeugung ist körperliche Aktivität bestens geeignet, wie eine aktuelle Datenauswertung von mehr als 30.000 Patienten an der Universität Sydney in Australien zeigt (JAMA Internal Medicine). So konnten Übungen zur Kräftigung der Muskulatur, dem Dehnen von Sehnen und Bändern das Risiko für Schmerzen im unteren Rücken (Lendenwirbelbereich) um 35 Prozent senken. Das Risiko einer Krankschreibung sinkt sogar um 78 Prozent. Wichtig: Auf die Sportart kommt es dabei an. So rät die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention (DGSP) zu rückenfreundlichen Sportarten wie (Nordic) Walking, Joggen, gezielter Rückengymnastik, Schwimmen oder Fitnesstraining. Nicht empfehlenswert sind dagegen Disziplinen wie Rad fahren, Tennis und Squash sowie Golf und Hockey.