Medical Mirror
Allgemein

Sport wirksam gegen Depressionen

Bewegung tut nicht nur dem Körper, sondern auch der Seele gut. Wie brasilianische und britische Forscher berichten, ist Sport überaus wirksam. So eignet sich ein Bewegungstraining sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Depressionen. Schon länger beobachten Experten einen Zusammenhang zwischen körperlicher Aktivität und depressiven Symptomen. Aussagekräftige Daten hierzu liefert die aktuelle Meta-Analyse von 49 Studien mit fast 267.000 Teilnehmern. Sie ergab, dass körperliche Aktivität die Wahrscheinlichkeit für die Entstehung einer Depression um 17 Prozent reduziert. Zugleich ist Bewegung auch eine wirksame Behandlung von Depressionen. Einige Studien haben gezeigt, dass schon eine einzige Trainingseinheit die Symptome bei Patienten mit schwerer depressiver Störung reduzieren kann. Eine weitere Meta-Analyse von 25 Studien mit fast 1.500 Patienten deutet auf eine große und signifikante antidepressive Wirkung des Trainings hin. Auch wenn die Erkenntnisse den Nutzen von Bewegung bestätigen, sind sie derzeit noch nicht routinemäßig in den klinischen Empfehlungen zur Prävention und Behandlung von Depressionen enthalten.